Spedition Bode zum 20. Mal erfolgreich vom TÜV Süd zertifiziert

Freitag, 4. Juli 2014 4.07.14


Freuen sich über die erneute Management-Zertifizierung (v. l.): Eckhard und Kai-Jörg Bode, Helmut Keuerleber
Freuen sich über die erneute Management-Zertifizierung (v. l.): Eckhard und Kai-Jörg Bode, Helmut Keuerleber

Für die mittelständische Spedition Bode GmbH & Co. KG war die Auszeichnung mit dem „Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2014“ kein Ruhekissen, sondern Bestätigung, Ansporn  und  Sprungbrett. Das betonte Seniorchef Eckhard Bode anlässlich der zum 20. Mal erfolgreich durchgeführten Managementzertifizierung für die Geltungsbereiche Spedition, Straßengütertransport, Lager und Logistik durch die TÜV Süd Management Service GmbH. Die Maßnahme umfasst laut Zertifizierer Dipl.-Ing. Helmut Keuerleber die beiden Bode-Standorte in Reinfeld und das Bode-Logistikcenter am Lübecker Seelandkai.

Das Managementsystem wurde im März 1994 eingeführt und erfüllt alle Anforderungen der Normen DIN EN ISO 9001:2008 (Qualität) mit integrierten Bestandteilen der ISO 14001 (Umwelt) und 22000:2005 (Hygiene). Im laufenden Jahr 2014 kam noch die Zertifizierung  als „Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter“ (AEO-F) hinzu.

Da Qualität in keinem Betrieb halbherzig erreicht werden kann, spielt die ständige Motivation aller Mitarbeiter/-innen laut Bode eine eminent wichtige Rolle. „Gerade bei Qualitätssicherungssystemen in Servicebereichen wie der Logistik ist zu bedenken, dass der Mensch nun einmal unser wichtigstes Kapital darstellt“, unterstreicht Bode.

Erfolgreich einbringen konnte sich die Spedition Bode auch in den „Nachhaltigkeitspreis 2013“ des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein in Kiel. Gelobt wurden die Nachhaltigkeit des Unternehmens durch ganzheitliches Denken, Schadensverhütung durch Ladungssicherung, Verkehrssicherheit und Lenkzeiten sowie Qualitätsmanagement, Umweltschutz und soziale Verantwortung der Spedition.

Vor diesem Hintergrund baut die Spedition Bode ihre Aktivitäten 2014 weiter aus. Nach Mitteilung von Eckhard Bode wurden am Stammsitz Reinfeld Anfang des Jahres expansionsbedingt 360 m2 zusätzliche Bürofläche bezogen. Teil des laufenden Investitionspakets ist auch ein 4.000 m2 großer Kühllagerneubau, der im Sommer dieses Jahres fertiggestellt sein wird.

Der steigenden Nachfrage von Handel und Industrie angepasst wird 2014 auch der aus 85 umweltfreundlichen MAN- und Volvo-Zugmaschinen, rund 400 Sattelaufliegern und diversen Subunternehmern bestehende Fuhrpark des norddeutschen Logistikmittelständlers. Und zwar um bis zu 100 neue, nach EN 12642 Code XL für den Kombinierten Verkehr mit Schnellgüterzügen zertifizierte Sattelauflieger.

Verbessert werden konnte 2013 erneut die Umweltbilanz des Unternehmens. Durch Road-to-Sea und Road-to-Rail-Verkehre konnte die ausgestoßene CO2-Menge um rund 12.600 t reduziert werden. Das waren 27 Prozent weniger als 2012 (Berechnungsmethode: IFEU-Institut, Heidelberg).

Über das Unternehmen:

Die in Reinfeld/Holstein ansässige Spedition Bode GmbH & Co. KG hat sich seit ihrer Gründung 1949 von einem bahnamtlichen Rollfuhrunternehmen zu einem modernen, umweltbewussten Logistikdienstleister entwickelt. Ihre nationalen und internationalen Aktivitäten umfassen eine breite Palette von Transport-, Lager- und Logistikdienstleistungen. Das in dritter Generation von Kai-Jörg Bode und Nils Grube geführte Unternehmen beschäftigt in seinen sechs Betriebsstätten in Reinfeld (3), Mölln und Lübeck sowie im finnischen Lahti inzwischen fast 200 Mitarbeiter.

Bode disponiert mittlerweile 34.000 m² Hallenfläche – inklusive temperaturgeführter Läger mit +2°, +4°; +16/18°, -25° – und mit mehr als 10.000 Hochregal-Paletten-Stellplätzen. Insgesamt verfügt die Spedition gegenwärtig über rund 150.000 m² Betriebsfläche mit eigener Fachwerkstatt.

www.spedition-bode.de






<- Zurück zu: Newshub.de | Logistik-News
 
Fakten. Trends. Visionen.