Flottenmanagement: ELVIS setzt auf Transics als Telematiksystempartner

Mittwoch, 26. November 2014 26.11.14


Das ELVIS-Netz verfügt über mehr als 140 Partner, 180 Standorte und 15.000 LKW
Das ELVIS-Netz verfügt über mehr als 140 Partner, 180 Standorte und 15.000 LKW

Die europaweit aktive Speditions- und Frachtführerkooperation ELVIS AG hat den Telematikspezialisten Transics in ihr Lieferantenportal aufgenommen. Der neue Telematik-Rahmenvertrag mit Transics sichert den verschiedenen ELVIS-Partnern über ihre Systemzentrale den Zugang zum umfassenden Flottenmanagement-Know-how und speziellen Angeboten der WABCO-Tochter Transics. Zur Erreichung eines kosteneffizienten Fuhrparkmanagement umfasst das Angebot die Bordcomputer TX-SKY und TX-GO, die Backoffice-Software TX-CONNECT, GPRS-Telekommunikation, ein Internet-basiertes Hosting-Modell und mehrsprachige Unterstützung.

Hinzu kommen zeitgemäße Lösungen zum Auslesen, Übertragen und Archivieren benötigter DigiTach-Daten sowie Mobil- und Trailertelematik-Lösungen. Der Kooperationsverbund bündelt verstärkt das Einkaufsvolumen seiner 128 Mitgliedsunternehmen mit dem Ziel, gemeinsame Preisvorteile zu erzielen. ELVIS-Lieferantenverträge bestehen zum Beispiel für die Bereiche Fahrzeuge, Tanken/Maut, Reifen, Ersatzteile/Reparatur, Ladungssicherung und IT/Telefon/Technik. Insgesamt sind die Partner gegenwärtig an 176 Standorten in neun europäischen Ländern vertreten und setzen über 15.000 Fahrzeuge ein.

Umfassender Mehrwert

Erzielbare Produktivitäts- und somit direkte Wettbewerbsvorteile sind laut Transics-Deutschland-Vertriebsleiter Mark Griffith:

-  Weniger Spritverbrauch und Leerkilometer

-  Optimierter Fahrpersonal- und Fahrzeugeinsatz         

-  Reduzierte Telekommunikationskosten

-  Bessere Equipment-Überwachung (Auflieger)

-  Mess- und auswertbare Key Performance Indicators (KPI) zur gezielten Reduzierung von Fuhrparkkosten

Produktschwerpunkte

Mit TX-SKY offeriert Transics den ELVIS-Partnern seine neue LKW-Bordcomputer-Generation. Das Gerät wird in die Transics-Backoffice-Software TX-CONNECT integriert. Konzeptionell handelt es sich um eine einfach zu bedienende High-Performance-Plattform. Die bedienerfreundliche Anwendung und schnelle Plug-and-play-Installation sorgen für geringe Betriebskosten.

In Kombination mit TX-CONNECT im Büro ist TX-SKY ein Garant für ein professionelles Management von LKW, Aufliegern, Fahrern und Ladungen. Der Bordcomputer ist an Peripheriegeräte im Fahrzeug gekoppelt, darunter der digitale Fahrdatenschreiber und Can-Bus. Er registriert alle fahrer- und fahrzeuggebundenen Aktivitäten und bildet zusammen mit dem neuen mobilen Add-on TX-FLEX die Grundlage für eine optimale Transportplanung.

TX-GO ist ein displayloser, hinter dem LKW-Armaturenbrett fest installierter Bordcomputer. Er eignet sich für ELVIS-Mitglieder, die mehr wollen, als nur Fahrzeuge zu orten und Strecken zu rekonstruieren, für die aber persönliche Interaktion mit dem Fahrer keine echte Priorität hat. Zusammen mit TX-CONNECT ist er ein idealer Baustein, um Transportaktivitäten effizienter zu steuern. In Kombination mit TX-SMART stellt TX-GO eine günstige Lösung für Anwender dar, die auch Informationen über Aktivitäten außerhalb der Kabine benötigen (Fotos, Barcode-Scans, Paletteninfos usw.)

Ab 2015 wird die innovative Telematiklösung TX-TRAILERGUARD die von WABCO-Bremssystemen sowie seinen Stabilitätsregelungs- und Effizienzsystemen gelieferten Echtzeitdaten in die Transics-Backoffice-Software TX-CONNECT und damit verbundene Telematiksysteme integriert. Das ermöglicht ein komplettes Echtzeit-Management von LKW, Auflieger, Fahrer und Ladung und hilft Flottenbetreibern, die Sicherheit und Effizienz ihrer Fahrzeuge zu verbessern und Kosten zu senken.

Hintergrundinformationen:

Die ELVIS AG (Europäischer Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure) ist eine Ladungskooperation europäischen Zuschnitts. Renommierte und leistungsfähige mittelständische Spediteure und Transporteure bilden unter dem Namen ELVIS AG ein europäisches LKW-Komplettladungsnetzwerk. Das Netz verfügt über mehr als 140 Partner mit über 180 Standorten und einer Flotte von über 15.000 LKW. Neben den flächig verteilten LKW-Ladungskapazitäten bieten die einzelnen Partner weitere logistische Mehrwertdienste, die mit dem Ladungsnetzwerk verbunden werden können.

Im Januar 2010 nahm das ELVIS Volume Load Network den Betrieb auf, im November 2014 das ELVIS Cool Load Network. Die ELVIS AG ist zudem die Muttergesellschaft der ELVIS Teilladungssystem GmbH, die seit 2011 erfolgreich ein deutsches Teilladungsnetzwerk mit Anschluss an über 20 europäische Länder betreibt.

www.elvis-ag.eu

Transics International BVBA, ein WABCO-Unternehmen, wurde 1991 gegründet. Transics entwickelt und vertreibt Flottenmanagement-lösungen für die Transport- und Logistikbranche. Dank jahrelanger Erfahrung, umfassender Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie intensiver Fokussierung auf den Kundennutzen zählt Transics zu den europäischen Spitzenreitern in seinem Segment. Transics hat seinen Hauptsitz in Ypern (Belgien), unterhält Niederlassungen in ganz Europa und bereitet gegenwärtig seine globale Expansion vor. Die Transics Deutschland GmbH sitzt in Köln.

www.transics.de






<- Zurück zu: Newshub.de | Logistik-News
 
Fakten. Trends. Visionen.