Flottenmanagement: „Euro-6-Mietfahrzeuge als clevere Sparvariante“

Freitag, 23. Januar 2015 23.01.15


Marketing- & Vertriebsleiter Matthias Szupories
Marketing- & Vertriebsleiter Matthias Szupories

Aufgrund der neuen Mautsituation ergeben sich für Spediteure, Transporteure und Logistikanbieter seit 1. Januar 2015 veränderte, bei der Investitionsplanung zu beachtende Rahmenbedingungen. Das betont die zu MAN Financial Services gehörende EURO-Leasing GmbH. Dank der neuen Mautsätze können Flottenbetreiber laut Marketing- & Vertriebsleiter Matthias Szupories in der Praxis sofort bares Geld sparen und ihre Wettbewerbssituation verbessern.

Im Fokus stünden wichtige Kosteneinsparungen durch den Wechsel von Altfahrzeugen (Euro-3 bis Euro-5) auf neueste Euro-6-Technik. Durch diese sei aufgrund der neuen Mautspreizung monatlich ein finanzieller Vorteil von bis zu 400 Euro pro LKW erreichbar. Der Nutzfahrzeugexperte: „In jedem Fuhrpark steckt definitiv noch bares Geld.“

Szupories: „Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit entscheiden über den erfolgreichen Fuhrparkeinsatz. Immer kurzfristiger erteilte Transportaufträge und generell kürzere Vertragslaufzeiten erschweren allerdings ein gezieltes Handeln und die Zukunftssicherung. Grund: Das Investitionsrisiko in neueste Technik ist bei der gegenwärtig volatilen Marktlage  extrem hoch.“

Das Vermietportfolio von MAN Financial Services fokussiert ausschließlich auf effiziente MAN-Euro-6-Technik, die nachweislich bessere Verbrauchswerte erzielt als ältere Modelle. Um die kraftstoffsparende Technik effizient einsetzen zu können, verfügen alle Zugmaschinen über ein Telematik-Basispaket. Dadurch kann die Effizienz jedes einzelnen Mietfahrzeuges nachhaltig kontrolliert und gesteuert werden.

„Auf Basis der Euro-6-Modelle von MAN lässt sich finanzielle Sicherheit als clevere Investitionsalternative kurz-, mittel- und langfristig ganz einfach mieten“, betont Szupories. Moderne Servicekonzepte kombinieren dabei Premiumfahrzeuge der neuesten Generation mit flexiblen Miet- und Ausstattungsoptionen, einem unschlagbaren Komplettservice und prämierten, zeitgemäßen Telematik-Bausteinen.

Mit MAN Financial Services können Flottenbetreiber ihren gesamten Fahrzeugbedarf individuell planen und gestalten. Und gleichzeitig Finanzen und Nerven schonen. Prozessoptimierte Leistungspakete bieten  absolute Wirtschaftlichkeit, zuverlässigen Service mit Mobilitätsgarantie, volle Kostentransparenz und eine feste Kalkulationsbasis. Und auch das Wiedervermarktungsrisiko der Fahrzeuge entfällt für jeden Mieter komplett.

Hintergrundinformation:

Die EURO-Leasing GmbH wurde 1997 gegründet und ist seit 1. Januar 2014 ein Teil der Volkswagen Financial Services. Diese ist Europas größter automobiler Finanzdienstleister und mit über 12.000 Mitarbeitern in 50 Ländern aktiv. Die neue Marke „MAN Financial Services“ bietet in diesem Rahmen ein weltweites Dienstleistungsportfolio für die Kunden von MAN Truck & Bus.

EURO-Leasing vermietet unter der Marke „MAN Financial Services“ rund 14.000 Zugmaschinen, Sattelauflieger/Anhänger und Spezialfahrzeuge. Als einer der führenden europäischen Full-Service-Provider für Fuhrparkmanagement beschäftigt das Unternehmen in seiner Zentrale direkt an der A1 in Sittensen sowie in 60 deutschen Niederlassungen, Depots und Auslandstöchtern mehr als 160 Mitarbeiter. Die Dienstleistungspalette reicht vom Neufahrzeugeinkauf über die Vermietung bis zur professionellen Gebrauchtfahrzeugvermarktung im In- und Ausland.

www.manrental.eu






<- Zurück zu: Newshub.de | Logistik-News
 
Fakten. Trends. Visionen.